Susanne Hottendorff

 

Buchvorstellung mit Susanne Hottendorff

 

Ich heiße Susanne Hottendorff und möchte Ihnen künftig Neuigkeiten und Informatives in Form von Beiträgen, Bildern und Geschichten präsentieren.

 

Ich bin eine echte Hamburger Deern und wurde 1956 geboren. Es folgte nach der Schule eine Ausbildung zur Bankkauffrau.

 

Wenn ich ganz ehrlich bin, waren mir Themen wie Gesundheit und Natur immer wichtig, wie wichtig, sollte ich erst später erkennen. 

 

                                         Wie es so ist im Leben, man muss Umwege gehen!

 

So entschlossen sich mein Mann und ich im Jahr 2000 Deutschland zu verlassen und nach Spanien umzuziehen. Ich schreibe es absichtlich so, denn es war für uns keine Auswanderung. Der Begriff Auswanderung hat irgendwie einen negativen Beigeschmack. So war es nicht.

 

Das Blut meiner Vorfahren bekam Oberhand. In meinem Stamm erscheint der Name Theodor Storm. Was liegt da näher als mit dem Schreiben zu beginnen.

Ich startete mit kleinen Beiträgen in deutschsprachigen Magazinen, die in Spanien erschienen.

 

Dann folgt das erste Buch, dann das zweite… und jetzt schreibe ich bereits an Buch Nummer 12.

Bei einem Besuch 2009 in Deutschland lernte ich eine Tier-Heilpraktikerin kennen. Sie pflanze eine Idee in meinen Kopf. Heilpraktikerin, dass könnte ein neuer Weg sein.

 

Ende 2009 startete ich die Ausbildung. November 2011 steht auf meinem Abschlusszeugnis der Schule.  Es war geschafft. Dennoch, es reichte mir nicht. Ich nutze die freie Zeit und lernte immer weiter. Inzwischen habe ich eine ganze Reihe von Abschlüssen und festige damit mein Wissen und mein Angebot.

 

Im Mittelpunkt steht immer der Mensch als Einheit. Besser gesagt, die Lebewesen, denn auch Tier profitieren mittlerweile davon.

 

Ich war verbissen, habe viele Gespräche geführt, habe recherchiert, habe unangenehme Fragen gestellt. Nur so, bekam ich die Infos, die ich wollte.

 

Ab jetzt dürfen auch Sie hier im „Seniorentown“ davon profitieren.

 

Ich freue mich auf Sie und auch auf Fragen und Anregungen!

 

Auf eine schöne und informative Zeit

 

Herzlichst Ihre

Susanne Hottendorff

 

 

 

...hier mein  Vorschlag für einen Buchtipp!

 

Gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit suchen viele Menschen vermehrt nach Entspannung, nach einem Ausgleichzum Alltag, nach einer Möglichkeit den Alltagsstress zu reduzieren oder ganz abzubauen.

 

Der Entspannungspädagoge bietet seinen Klienten durch ein vielschichtiges Angebot die Möglichkeit seine Ziele zu erreichen oder ihnen einen großen Schritt näher zu kommen.

 

Eine grundlegende Voraussetzung für Ausübung ist die Bereitschaft, es zu lernen. Mehr nicht!

 

In diesem Buch lernen Sie die Übungen in Ihren Alltag zu integrieren. Entspannung wird danach für Sie zum Alltag gehören, genauso wie Atmen, Essen, Trinken und Schlafen!

 

Entspannung ist der Schlüssel zu einem glücklichen Leben!  Fachleute sind sich einig, wer entspannt ist, bleibt gesund, bleibt gelassen, ist erfolgreicher und kann stressfreier durch sein Leben gehen!

 

Wer möchte das nicht? Entspannt sein und ein glückliches Leben genießen?

 

Es gibt so viele Möglichkeiten, Entspannung in den Alltag einzubauen, ohne große Mühe!

Kommen Sie also mit, auf eine Reise zur Entspannung zu Dir selbst, zu einem Leben in Balance!

 

Eine einfache Übung, die Sie täglich in Ihr Leben einbauen können:

 

Gönnen Sie sich einen Moment der Ruhe. Nehmen Sie eine bequeme Haltung ein, zum Beispiel auf einem Stuhl, auf dem Sofa, auf einer Parkbank oder wo Sie sich gerade befinden.

Konzentrieren Sie sich nur auf Ihre Atmung.

Atmen Sie tief durch die Nase ein. Spüren Sie, wie der Sauerstoff durch den Körper fließt.

Dann atmen Sie durch den Mund wieder aus.

Wieder holen Sie diese Übung mehrmals.

Und gerne immer mal wieder tagsüber oder am Abend vor dem TV-Gerät.

 

Eine andere Übung:

 

Heben Sie Ihre Arme hoch über den Kopf. Dabei den Brustkorb weiten und tief einatmen. Den Körper strecken.

Beim Senken der Arme atmen Sie wieder durch den Mund aus.

Auch diese Übung dürfen Sie mehrfach wiederholen.

 

Und noch eine kleine Übung:

 

Am besten im Sitzen oder auch im Stehen ausführen:

Tief durch die Nase einatmen.

Dabei die Schulter hochziehen, so als wollten Sie Ihre Ohren berühren.

Den Atem einen Moment anhalten.

Dann tief durch den Mund ausatmen und die Schultern hängen lassen.

Diese Übung wieder mehrfach wiederholen.

 

Beim nächsten Mal gibt es dann Tipps  für ein leicht anzuwendendes Mentaltraining!

 

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte dieses Formulars unverschlüsselt sind

Rhône-Kreuzfahrten nach Südfrankreich mit Jubiläums-Vorteil bei A-ROSA
Logo_88x31

Giro Logo 120x20

www.bergeundmeer.de

Sie haben einen Adblocker installiert. Diese Web App kann nur mit einem deaktivierten Adblocker korrekt angezeigt und konfiguriert werden.

GesundheitsManufaktur - Jetzt zum Shop!